Die Pueri Cantores sind der offizielle Chor der Benediktinerabtei Niederaltaich. Dieser steht in der Tradition der ehemaligen Chorknaben, die bis in das Mittelalter zurückreichen. Gerade bei den Benediktinern ist das Gotteslob das Zentrum des alltäglichen Lebens.

Schon in früheren Jahrhunderten waren daher die Knabenchöre dazu bestimmt die Gottesdienste in der Abtei feierlich zu gestalten. Seit 2001 bilden die Pueri Cantores wieder ein Bindeglied zwischen dem Gymnasium und der Abtei Niederaltaich.

Besonders talentierten Jungen der dritten bis siebten und zehnten bis elften Jahrgangsstufe wird durch individuelle Stimmbildung und chorisches Singen die Möglichkeit gegeben, ihren musischen Horizont über die Schulbildung hinaus zu erweitern und soziales Verhalten innerhalb einer Gemeinschaft zu erwerben.

Das Ergebnis dieser besonderen musikalischen Förderung, ist eine obertonreiche, kräftige und doch schönklingende „Trebleline“ (so heißen in England die speziell trainierten Sopranstimmen der dortigen, berühmten Kathedralchöre).

Das Prinzip der klassischen Singweise, wie sie auch bei uns bis weit in die Neuzeit gepflegt wurde, liegt nämlich den Pueri Cantores zugrunde: Die Knabensopräne erhalten ein besonderes Stimmtraining, während alle übrigen Stimmen, also Alt, Tenor und Bass von erfahrenen Sängern bestritten werden. In unserem Niederaltaicher Fall handelt es sich hierbei um Lehrer, Schüler und „Ehemalige“ des Gymnasiums der Benediktinerabtei Niederaltaich oder um Freunde des Chorleiters.

Knabenchor Pueri Cantores Altahensis